Folge 10: „…und dann kam Steffen“

Man hätte die Folge auch „HORNY ODER TOT!“ nennen können, denn eines der Biere, die in dieser Folge im Sudhaus der Union Brauerei probiert werden, ist ein Tonka-Bier der Lille Brauerei aus Kiel. Angeblich hat die Tonkabohne eine erotisierende Wirkung…zu viel davon kann aber schwer gesundheitsschädlich sein. Also Vorsicht bei der Dosierung der Tonkabohne. Da das Bier aber ähnlich schmeckt, wie die Pancakes, die Wolle jeden Sonntag zum Frühstück macht und nach denen er süchtig ist, ist das Bier auf jeden Fall ein Leckerschmecker.

Dazu gibt es noch zwei andere Biere der Lille Brauerei, die in dieser Folge genauer vorgestellt werden. Getestet wird noch das Frühlingsbock und das Helle.

Im Schluck der Woche arbeiten sich Doreen und Wolle durch zwei Neuheiten der sogenannten Fernseh-Biere. „Unfiltered“ und und das Kellerbier der Marken Becks und Krombacher überzeugen aber nicht wirklich. Wie genau sie im Test im Vergleich zu einem Kellerpils der Union Brauerei abgeschnitten haben (keine Überraschung!), ist in dieser Folge zu hören.

Und weil Doreen noch nicht nach Hause wollte, hat sie noch ein Abschlussbier aus dem Kühlschrank gezaubert: Das Scotch Ale von Störtebecker. Ziemlich rauchig.

Tja…und dann kam Steffen, der Kollege von Doreen ins Sudhaus und durfte auch mal probieren…

Malzen und Hopf – Folge 22: "Der Passagier auf der Arche des Geschmacks" feat. Steffen Malzen und Hopf

Im Sudhaus der Union Brauerei gibt es in dieser Folge wieder einen immer willkommenden Gast bei der Aufzeichnung dieser Folge: Doreens Kollege Steffen ist eingeladen. Extra für den Freund von rauchigen Braukunst-Getränken ist die Folge 22 also eine Rauchbier-Folge. Im ersten Moment nicht direkt ein Leckerschmecker für Wolle, aber er kämpft sich wacker durch die Biere. Am Anfang allerdings wird ein Bier aus dem Allgäu probiert, was Malzen und Hopf-Hörerin Milena empfohlen hat. Danke dafür! In dem Biergarten der Irseer Brauerei gibt es nämlich nicht nur den besten Apfelstrudel, sondern auch das Bier-Tries, ein Dreierlei der Irseer Brauerei und für Milena wirklich empfehlenswert. Dazu noch eine Rezeptidee: Ein belgisches Biergulasch namens "Carbonadel a la flamande".Das wird demnächst mal im Sudhaus getestet und getastet. Die Reklame ist heute für Mantar reserviert, einer Bremer Band. Wer auf laute Gitarrenmusik steht, kriegt hier eine hörenswerte Kostprobe des neuen Albums. Überhaupt geht es musikalisch zu: Zum Beispiel auch, wie man aus einem Etiketten-Text den neuesten Schlager-Gassenhauer schreiben und komponieren kann. Und zum Schluss kommt Steffen sogar noch mit einem überraschenden Schluck der Woche um die Ecke. Das hat sich doch wirklich mal gelohnt! Einzige Frage, die offen bleibt: Wer ist eigentlich Torsten???
  1. Malzen und Hopf – Folge 22: "Der Passagier auf der Arche des Geschmacks" feat. Steffen
  2. Malzen und Hopf – Folge 21: "Die Karibikmassage mit Röstaromen"
  3. Malzen und Hopf – Folge 20: "Irgendwas zwischen rostig und Keimkasten"
  4. Malzen und Hopf – Folge 19: "Super Bowl LVI 2022 & Burger"
  5. Malzen und Hopf – Folge 18: "Wolle mag es scharf – Die Xmas-Folge 2021"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: